Determann Touristik GmbH

Grüne Insel Irland - Große Rundreise

Die Republik und der Norden

1. Tag: Fluganreise nach Dublin.

Treffen mit der Reiseleitung am Flughafen. Ausführliche Stadtbesichtigung Dublin. Vom Trinity College, Book of Kells bis zur St. Patrick‘s Kathedrale werden Ihnen die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt vorgestellt.

2. Tag: Wicklow-Mountains.

Tagesausflug in die Wicklow-Mountains, ca. 50 km südlich von Dublin. Am Vormittag Besuch von Powerscourt Gardens. Neben dem Herrenhaus aus dem 18. Jh. zählen die beiden 20 ha großen japanischen und italienischen Gärten zu den schönsten Anlagen Europas. Anschließend geht es zur Klostersiedlung von Glendalough. Es war im frühen Mittelalter, als St. Kevin in dieser wunderschönen Gegend eine Klostersiedlung gründete. Bauliche Reste dieser Klostersiedlung sind noch zu bewundern, zum Beispiel: der Rundturm, verschiedene Kirchen, die Kathedrale und „St. Kevin‘s Kitchen“. Es ist aber vor allem die herrliche Landschaft von Glendalough, die fasziniert und die Besucher anzieht.

3. Tag: Belfast.

Fahrt in die Hauptstadt Nord-irlands, nach Belfast. Ausführliche Stadtbesichtigung. An der Donegall Street, einen kurzen Fußmarsch von der City Hall entfernt, liegt die Kathedrale St. Anne der anglikanischen Church of Ireland. Das Schloss auf dem Cave Hill geht auf eine Normannenburg des 12. Jahrhunderts zurück. Auf den Spuren des Nordirlandkonflikts kann sich der Besucher zur Peace Line begeben: In West Belfast trennt diese Mauer die Gebiete der Falls Road (Wohngebiet katholischer Nordiren) von der Shankill Road (Protestanten). Im Hafen von Belfast wurde 1912 die „Titanic“ gebaut. Besuch des neuen Titanic Centre in Belfast.

4. Tag: In Nordirland.

Fahrt in den Norden an die Atrimküste, zur Murlough Bay. Diese Bucht ist eine wunderschöne, von üppig grün bewachsenen Klippen eingerahmte Meeresbucht. Dann weiter zum Giant‘s Causeway. Die UNESCO zählt den Giant’s Causeway zum Weltnaturerbe. Er besteht aus etwa 40.000 gleichmäßig geformten Basaltsäulen, die ein Alter von etwa 60 Millionen Jahren aufweisen und gilt als Hauptattraktion Nordirlands. Die Route führt dann weiter über Derry/Londonderry, dort Stadtrundfahrt, zurück nach Irland.

5. Tag: Donegal und Sligo.

Die nordwestlichen Grafschaften Donegal und Sligo gelten als die ursprünglichsten Landschaften Irlands: bergige Landschaften, feine Sandstrände, zahlreiche Seen und zerklüftete Küsten. Sehenswert in Donegal ist vor allem das gleichnamige Castle, in Sligo vor allem die Ruine von Sligo Abbey. Außerdem besuchen Sie das Grab von William Butler Yeats in Drumcliff. Der Ort liegt etwa 6 km nördlich von Sligo in einer pittoresken Landschaft, die heute Yeats County genannt wird. Yeats gilt als einer der bedeutendsten irischen Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Auf wunderschönen einsamen Strecken geht es dann ganz in den Westen Irlands, nach Clifden.

6. Tag: Im Burren.

Am Morgen geht die Reise durch die bizarre Karstlandschaft des Burren. In diesem Kalksteingebirge wachsen subtropische Orchideen Seite an Seite mit arktischen Blumen. Weiter geht es zu den Cliffs of Moher, wo das Land über 200 Meter tief ins Meer abfällt. Die Klippen ragen an vielen Stellen nahezu senkrecht aus dem atlantischen Ozean und erstrecken sich über eine Länge von über acht Kilometern. Dann setzen Sie mit der Fähre über den Shannon über und gelangen nach Tralee.

7. Tag: Ring of Kerry.

Auf dem Ring of Kerry, einer der schönsten Küstenstraßen Europas, geht es u.a. über Aghadoe Heights, Waterville und den Coomakista-Pass zum Ladies’ View Aussichtspunkt, von wo aus einst die Hofdamen der Königin Victoria den Blick auf die Seen von Killarney genossen. Ein erlebnisreicher Tag findet seinen würdigen Abschluss im blumenübersäten Muckross Park.

8. Tag: Dingle Halbinsel.

Von Tralee geht es über Camp und Annascaul nach Dingle, dem Haupt-ort dieser „Gaeltacht“, eine keltischsprechende Gegend. Dingle selbst ist ein schöner Fischereihafen. Über Ventry geht es an den prähistorischen Bienenkorbhütten von Fahan vorbei nach Dunbeg, eine prähistorische Befestigungsanlage, die direkt an einer Steilküste über dem Meer liegt. Anschließend geht es am Meer entlang zum Slea Head Aussichtspunkt, von wo aus man einen herrlichen Blick auf die vorgelagerten Blasket Inseln haben kann.

9. Tag: Nach Dublin.

Über Cork - Stadtrundgang - nach Midleton. Besuch des Jameson Heritage Museum, Sie werden in dieser alten Brennerei von Jameson (1825) die Geschichte dieses wichtigen Wassers erfahren und werden natürlich auch ein Glas davon bekommen. Auf der Weiterfahrt nach Dublin Station am „Rock of Cashel“ - die irische Akropolis.

10. Tag: Heimreise.

Transfer zum Flughafen. Rückflug.
| Impressum | AGB |