Determann Touristik GmbH

Regensburg - Fürstenglanz & Donaustrudel

UNESCO-Welterbe der Menschheit!

1. Tag: Anreise.

Anreise nach Regensburg. Unterwegs Station in Nürnberg. Nürnberg bietet soviel sicht- und erlebbare Historie wie nirgendwo sonst an vergleichbarem Ort in Deutschland. Entdecken Sie die Altstadt bei einer ca. einstündigen Stadtbesichtigung. Weiterfahrt nach Regensburg.

2. Tag: In Regensburg. 

Ein Tag in Regensburg: Beim Gang durch die verwinkelten Altstadtgassen wird das Mittelalter lebendig. Lauschen Sie den Geschichten um reiche Kaufmannsfamilien und höfische Pracht. Lassen Sie sich erzählen von den Lebensumständen der einfachen Leute und erleben Sie die majestätische Anmut der steinernen Zeugen aus zwei Jahrtausenden Geschichte. Vormittags Stadtrundgang. Möglichkeit zu einem halbstündigen Orgelkonzert in der Stiftskirche St. Johann. Anschließend Mittagspause.
Am Nachmittag Führung durch den Dom St. Peter mit Kreuzgang und Allerheiligenkapelle.

3. Tag: Kelheim und Weltenburg.

Fahrt mit dem Bus nach Kelheim zur Befreiungshalle auf dem Michelsberg. Die Befreiungshalle wurde von König Ludwig I. zur Erinnerung an die Befreiungskriege der deutschen Staaten gegen Napoleon in Auftrag gegeben. Besichtigung der Befreiungshalle und anschließende Weiterfahrt zur Schiffsanlegestelle Kelheim. Schifffahrt durch den landschaftlich reizvollen Donaudurchbruch zur Benediktinerabtei Weltenburg. Die Gebrüder Asam schufen mit der Klosterkirche ein Kleinod bayerischer Barockkunst. Möglichkeit zum Mittagessen in der Klosterschenke Weltenburg (und Besichtigung der Asam-Kirche und des Besucherzentrums des Klosters). Auf Wunsch Brauereiführung möglich.

4. Tag: Walhalla und Straubing.

Vormittags Fahrt zur Walhalla. Die Walhalla liegt etwa zehn Kilometer donauabwärts von Regensburg. Der weit sichtbare Marmortempel wurde seinerzeit unter König Ludwig I. durch Leo von Klenze im 19. Jahrhundert nach dem Vorbild des Parthenon in Athen im dorischen Stil errichtet. Im Inneren wurden Büsten zu Ehren bedeutender deutscher Persönlichkeiten aufgestellt. Anschließend fahren Sie weiter nach Deggendorf. Deggendorf besitzt neben vielen landschaftlichen Schönheiten auch zahlreiche bauliche und geschichtliche Sehenswürdigkeiten. Trotz aller städtebaulichen Maßnahmen und Sanierungen ist der historische „birnenförmige“ Stadtgrundriss noch vollständig nachvollziehbar. Er wird durchzogen von einem breiten Straßenmarkt, in dessen Mitte sich das historische Alte Rathaus erhebt. Bei einer ca. 1,5 stündigen Stadtführung lernen Sie die Stadt kennen. Am Nachmittag Besichtigung von Straubing, der liebenswerten niederbayerischen Stadt inmitten des fruchtbaren Gäubodens. Altbayerische Lebensart, Kultur und modernes Leben vereinen sich hier zu einem unverwechselbaren Akkord. Die historischen Straubinger Türme grüßen weit hinein ins Land und heißen alle Gäste in der Agnes-Bernauer-Stadt an der Donau willkommen. 8000 Jahre Siedlungsgeschichte haben Straubing geprägt und ihm ein unverwechselbares Flair verliehen.

5. Tag: Würzburg - Heimreise.

Auf der Rückreise machen Sie Station in Würzburg, wo Sie ein zweistündiger Streifzug durch die Würzburger Altstadt mit Gästeführer erwartet. Dieser Rundgang durch die Würzburger Altstadt führt zu einer Vielzahl von Sehenswürdigkeiten. Neben der gotischen Marienkapelle mit den Sandsteinfiguren von Tilman Riemenschneider und dem Falkenhaus mit seiner prunkvollen Rokokofassade stehen auch das historische Rathaus und der romanische Kiliansdom auf dem Programm. Ein Blick von der Alten Mainbrücke auf Festung, Käppele und die umliegenden Weinberge rundet den Streifzug ab. Anschließend Heimreise.
| Impressum | AGB |