Determann Touristik GmbH

St. Petersburg: Die Zarenstadt

Blicke in Vergangenheit und Zukunft

1. Tag: Fluganreise nach St. Petersburg.

Am Flughafen Empfang durch die russische Reiseleitung und Transfer zum Hotel. Anschließend erste orientierende Stadtrundfahrt im “Venedig des Nordens”. Am Abend Besichtigung einiger Metro-Stationen von beeindruckender Größe und palastartigem Charakter.

2. Tag: Stadtrundfahrt & Peter-Paul-Festung.

Sie sehen heute die Isaak-Kathedrale, das Standbild Peters des Großen, den Dekrabistenplatz mit Admiralität, den Schlossplatz mit Winterpalais, die Alexandersäule, den Newskij-Prospekt, die Kasaner Kathedrale, die Isaak-Kathedrale u.v.a. (Außenbesichtigungen). Nach der Mittagspause besichtigen wir die Peter-Paul-Festung, die den ursprünglichen Stadtkern bildete. Der 16. Mai 1703 gilt als Gründungstag der Stadt. An jenem Tag begannen die Bauarbeiten der Festung auf der Haseninsel im sumpfigen Newa-Delta. An diesem Tag besuchen wir auch die Peter-Paul-Kathedrale mit der Begräbnisstätte der Zaren der Petersburger Epoche.

3. Tag: Zarskoje Selo & Eremitage.

Heute Ausflug nach Zarskoje Selo. Besuch des Katharinen-Palastes, des Parks und Besichtigung des Puschkin Lyzeums. Peter der Große hat den Palast 1708 seiner Frau Katharina geschenkt. Der Große Saal glitzert in Gold, an beiden Längsseiten sind riesige Fenster und Spiegel. Die Hauptzierde des Palastes war das Bernsteinzimmer, welches Peter I. vom preußischen König Wilhelm I. als Geschenk bekam. Das Bernsteinzimmer gilt seit dem 2. Weltkrieg als verschollen und ist im Jahr 2003 zum 300jährigen Gründungsjubiläum von St.Petersburg rekonstruiert worden. Nach der Rückkehr nach St. Petersburg besuchen Sie die Eremitage. Die Eremitage im Winterpalast ist das bedeutendste Kunstmuseum Russlands und gleichzeitig auch eines der bedeutendsten Museen der Welt.

4. Tag: Soldatenfriedhof & Newskij-Kloster.

Zeitig fahren Sie heute zum deutschen Soldatenfriedhof Sologubowka. Er liegt etwa 40 km südöstlich von St. Petersburg. Er wurde seit 1996 vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge angelegt und bis 2010 wurden über 45.000 Gefallene aus verschiedenen russischen Grablageorten dorthin umgebettet. Die Namen der Gefallenen sind auf Granitstelen verzeichnet. Rückfahrt nach St. Petersburg. Anschließend Rundgang auf dem Gelände des Alexander-Newskij-Klosters, auf dem viele prominente Künstler, Architekten und Wissenschaftler bestattet sind. Das Alexander-Newskij Kloster liegt direkt in der Nähe des Hotels. Anschließend gibt es die Möglichkeit, ein wenig nach eigenem Gutdünken die Stadt zu besuchen.

5. Tag: Tagesausflug nach Nowgorod.

Nowgorod, die Stadt am Ufer des Wolchow-Flusses, gehört zu den ältesten Städten Russlands und war lange Zeit Mitglied der Hanse. Mit seinen 2000 Baudenkmälern ist Nowgorod eine echte Museumsstadt. Zu den bedeutendsten Denkmälern der altrussischen Architektur gehören die Sophien-Kathedrale aus dem 11. Jh., der Facettenpalast, das Juriew-Kloster mit der Georgs-Kathedrale, der Weiße Turm und das monumentale Denkmal „Tausend Jahre Russland“. Etwas spätere Rückkehr nach St. Petersburg.

6. Tag: „Deutsche Kultur in St. Petersburg“.

Die Geschichte St. Petersburgs ist seit der Gründung der Stadt eng mit den Beiträgen verbunden, die Deutsche hier zu Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur geleistet haben. Auch heute widmen sich zahlreiche Deutsche der Pflege und dem Ausbau der Beziehungen zwischen Deutschland und St. Petersburg. Es gibt zahlreiche Bereiche der Zusammenarbeit in Wirtschaft, Bildung, Kultur, Religion, Politik, Gesellschaft und Medien. Geplant sind Besuche bei folgenden Institutionen: St. Petri-und-Annen-Gemeinde, Goethe-Institut sowie der Deutschen Schule. Außerdem ist ein Ausflug in das „Deutsche Peterhof“ geplant. Dabei sollen die ehemaligen deutschen Kolonien in Peterhof erkundet werden. Gegen Abend erwartet die Gäste zum Abschluss der Reise eine Bootsfahrt über die Newa und ihre Kanäle. Sie können die zahlreichen Paläste und die Altstadt von der Wasserseite her bewundern.

7. Tag: Freie Zeit & Rückflug.

Freie Zeit in St. Petersburg. Transfer zum Flughafen. Rückflug.

| Impressum | AGB |