Determann Touristik GmbH

Korsika: Das Herz des Mittelmeeres

L‘Ile de Beauté - Insel der wilden Schönheit

1. Tag: Flug nach Bastia.

Begrüßung und Transfer zum Hotel im Raum Bastia / St. Florent.

2. Tag: Zauberhaftes Cap Corse.

Eine Höhenstraße mit panoramareichen, atemberaubenden Aussichten führt Sie durch die landschaftliche Schönheit des Cap Corse mit üppiger Vegetation, vorbei an Buchten mit kristallklarem Wasser, kleinen Häfen, genuesischen Wachtürmen und pittoresken Dörfern. Nach dem Cap Corse ist auch ein leckerer Likör benannt, den Sie unterwegs probieren können.

3. Tag: Im Land der Kastanien.

Die Kirche San Michele ist ein wahres Schmuckstück aus der frühromanischen Epoche, dunkelgrün und weiß „gestreift“ und reich mit Ornamenten und Motiven geschmückt. Anschließend fahren Sie in das grüne Herz Korsikas. Malerische alte Dörfer, prächtige Kirchen und dichte Kastanienwälder prägen das Bild der Castagniccia. Am ehemaligen Konvent vorbei erreichen Sie Piedicroce, wo Sie einen wunderbaren Blick über das Orezza-Tal haben.

4. Tag: Bonifacio: „Schwalbennest“ auf weißem Kreidefelsen.

Hoch über dem Meer auf einen weißen Kreidefelsen gebaut und umspült vom tiefblauen Wasser - die Altstadt von Bonifacio begeistert. Mit einem kleinen Zug fahren Sie vom malerischen Naturhafen in die imposante Oberstadt. Ein Bummel durch die steilen Gassen der Oberstadt wird immer wieder mit fantastischen Panoramablicken auf die überhängenden Häuser, auf den Naturhafen und auf die „Bouches de Bonifacio“ belohnt. Ein unvergessliches Erlebnis ist die ca. 45-minütige Bootsfahrt zu den Kreidefelsen (fakulativ). Vorbei an kleinen traditionellen Dörfern und einsamen Badebuchten passieren Sie den Golf von Valinco und erreichen Ajaccio.

5. Tag: Zu Besuch bei Napoleon Bonaparte.

Ajaccio, die heißgeliebte Kaiserstadt, ist die größte Stadt Korsikas. Kunstinteressierten sind die vielen Museen zu empfehlen, und natürlich lohnt ein Besuch im Maison Bonaparte, dem Geburtshaus Napoleons. Bummeln Sie anschließend entlang des Hafens und besuchen Sie den Wochenmarkt mit verschiedensten Spezialitäten, Düften und Farben. Hier können Sie typisch korsische Produkte wie den berühmten, delikaten Schinken „Prisuttu“, die geräucherten Leberwürstchen „Figatelli“ oder den leckeren Brocciu-Schafskäse kaufen. Dazu gehört natürlich ein korsischer Wein...

6. Tag: Einmalige Naturschönheiten.

Bis zu dreihundert Meter hoch, Nadelspitzen, Säulen, Türmchen, überraschende Figuren, dünn, rund, verdreht, krumm, verunstaltet, unerwartet, fantastisch - „Les Calanches“ ist ein fantastischer Märchenwald aus Stein. Endpunkt ist die hübsche Hafenstadt Porto. Auf kurvenreicher Strecke mit stets herrlichen Fotomotiven fahren Sie durch die Spelunca-Schlucht, weiter über den höchsten Pass der Insel und durch die grandiose, 15 km lange Schluchtstrecke „Scala di Santa Regina“. Je nach Licht- und Wetterverhältnissen scheint der Granitstein rot zu leuchten, dunkel und unheimlich präsentiert er sich hingegen bei Nebel oder Regen. Weiterfahrt in Richtung Küste. 

7. Tag: Calvi und die alten Dörfer der Balagne.

Im hügeligen Hinterland zwischen Calvi und der Lozari-Mündung gedeihen Orangen-, Zitronen- und Mandelbäume, sichern Weinberge und Olivenhaine den Wohlstand der Region. Charakteristisch für diesen „Garten Korsikas“ sind die mittelalterlichen Dörfer, die malerisch hoch oben auf den Hügelkuppen liegen. Höhepunkt Ihres Streifzugs durch die Stadt Calvi ist ein Bummel durch die verwinkelten Gassen der Zitadelle. Im Anschluss fahren Sie in die Hügellandschaft und genießen wunderschöne Panoramablicke über die Balagne bei einem Picknick mit korsischen Leckereien.

8. Tag: Rückflug.

| Impressum | AGB |