Determann Touristik GmbH

Italien: Schmuckkästchen Friaul

Zwischen den Alpen und der nördlichen Adria

1. Tag: Anreise nach Udine.

2. Tag: Udine.

Die fast 400 Jahre, während derer die Stadt unter venezianischer Herrschaft gestanden hat, sind noch heute sichtbar, besonders auf dem Hauptplatz der Stadt, der "Piazza della Libertà" - sicherlich einem der schönsten Plätze Norditaliens. Aber auch die Zeit unter der Habsburgermonarchie und die Nähe Sloweniens ist in der weltoffenen Atmosphäre der Stadt spürbar. Mit Stadtführung besichtigen Sie die interessanten Sehenswürdigkeiten von Udine, darunter den beeindruckenden Dom. Fahrt nach San Daniele. Besichtigung und Besuch einer Schinkenräucherei mit -verkostung.

3. Tag: Ausflug nach Aquileia und Grado.

Aquileia war eine bedeutende spätantike Kaiserresidenz und eines der wichtigsten Patriarchate Italiens. Sie besichtigen die römischen Ausgrabungen und das angegliederte Museum mit seiner reichen Sammlung von Grabungsfunden. Die romanische Basilika von Aquileia demonstriert durch ihren einzigartigen Mosaikfußboden den Reichtum der spätantiken Stadt. Weiterfahrt in die malerische Altstadt Grados mit ihren prachtvollen romanischen Sakralbauten. Dann steht eine Schifffahrt auf dem Programm: Durch die eindrucksvolle Lagune geht es zur Insel Barbana mit einem Zwischenstopp dort und dann wieder zurück nach Grado.

4. Tag: Ausflug nach Cividale del Friuli.

Stadtführung. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Ponte del Diavolo, die Teufelsbrücke, die nur wenige Meter südlich vom Dom den Fluss Natisone überspannt. Cividale ist ein bedeutender Ort für die Kultur und Geschichte der Langobarden. Sehenswert sind u.a. der Dom und der Palast der Provveditori Veneti. An den Dom angeschlossen ist das Museo Cristiano, in dem sich u.a. ein Langobarden-Thron und das Callixtus-Taufbecken besichtigen lassen. Fast noch aufschlussreicher sind Fresken und in Sgraffitotechnik ausgeführte Darstellungen des langobardischen Lebens. Gegen Mittag Weiterfahrt durch die Colli Orientali zu einem Weingut, wo Sie zu einem Mittagessen mit Weinverkostung erwartet werden.

5. Tag: Tagesausflug nach Triest.

Stadtführung. In den Straßen des Zentrums Triests reihen sich neoklassizistische und elegante Jugendstil-Gebäude aneinander. Sie beginnen den interessanten Rundgang an der Piazza dell’Unità, dem Kern der Stadt, der durch die Aufschüttung des römischen Hafens entstanden ist und sich bis zum San Giusto-Hügel hinzieht, wo die Monumente der antiken Stadt liegen. Triest, die Stadt des Espresso, lädt Sie zu einer Verkostung des beliebten italienischen Kaffees ein. Anschließend Weiterfahrt zum Schloss Miramare. Es wurde um 1860 für den österreichischen Erzherzog Ferdinand Maximilian erbaut und 1950 zu einem Museum erklärt. Besonders sehenswert ist auch der herrliche Park. Rückfahrt nach Udine.

6. Tag: Ausflug nach Gorizia/Görz.

Fahrt durch die wunderbare Landschaft nach Gorizia/Görz - der geteilten Stadt am Isonzo. Reich an Geschichte und Kunst, war die Stadt Gorizia an der Grenze zu Slowenien immer ein Treffpunkt der wichtigsten europäischen Kulturen. Stadtrundgang. Sie sehen die Altstadt und den Schlossberg. Am Nachmittag Fahrt durch das Colliogebiet, welches zu den schönsten Ausflugsgebieten des Friaul gehört. Das toskanisch anmutende Hügelland nordwestlich von Gorizia zieht sich entlang der slowenischen Grenze bis nach Dolegna del Collio hinauf und ist nicht nur landschaftlich wunderschön, sondern auch wegen der ausgezeichneten Weine von großem Interesse, werden hier doch einige der besten Tropfen des Friaul gekeltert. Bei einer Weinprobe werden Sie mit den exquisiten Weinen des Collio vertraut gemacht. Rückfahrt nach Udine.

7. Tag: Ausflug nach Sesto al Rhegena und Spilimbergo.

Fahrt zur mittelalterlichen Abtei von Sesto al Reghena. Sie erinnert mit ihren Schutzmauern und Kontrolltürmen an eine Burganlage. Das malerische Städtchen Spilimbergo lockt mit heiterem Flair. Besonders sehenswert sind Palazzo Dipinto - ein bemalter Palast - und der Dom. Zum Abschluss des Tages unternehmen Sie einen Spaziergang durch den herrlichen Park der Villa Manin. Rückfahrt nach Udine.

8. Tag: Heimreise.

| Impressum | AGB |