Determann Touristik GmbH

Bulgarien: Traumhaft schönes Land

Viel zu entdecken! Viel zu erzählen!

1. Tag: Fluganreise nach Sofia.

Begrüßung durch die bulgarische Reiseleitung. Transfer zum Hotel.

2. Tag: In Sofia.

Heute erkunden Sie die bulgarische Hauptstadt Sofia. Rundgang durch das kulturelle und politische Zentrum der Stadt. Besichtigung der Kathedrale “Alexander Nevski”. Besichtigung der zum UNESCO – Weltkulturerbe gehörenden Kirche von Boyana mit ihren uralten Fresken und des Nationalhistorischen Museums. Abendessen in einer volkstümlichen Gaststätte mit Folkloreprogramm.

3. Tag: Sofia - Veliko Tarnovo.

Erste Station des Tages ist das Kloster von Trojan, das drittgrößte der bulgarischen Klöster. Am späten Nachmittag besuchen Sie in Veliko Tarnovo die historische Zarenfestung Tzarevetz. Am Abend: Eine Musik-und Licht-Show stellt die Geschichte Bulgariens dar.

4. Tag: Rund um Veliki Tarnovo.

Im Freilichtsmuseum Etara genießen Sie einen lebendigen Einblick in die traditionelle bulgarische Handwerkskunst. Später bewundern Sie die Wandmalereien der Christi Geburt Kirche in Arbanassi und dann genießen Sie die einmalige Atmosphäre des Dorfes Bojenzi.

5. Tag: Veliko Tarnovo - Varna.

In der Stadt Schumen wird die größte bulgarische Moschee besichtigt. Weiterfahrt nach Madara. Besichtigung des Felsenreliefs „Der Reiter von Madara“. Es ist das einzige frühmittelalterliche Monumentalrelief Europas, und in der Inschrift ist zum ersten Mal das Wort Bulgarien erwähnt. Mittagessen in einem privaten Haus zu Gast bei einer bulgarischen Familie. Unterwegs nach Varna spazieren Sie durch den geheimnisvollen Steinernen Wald. Weiterfahrt an die Küste des Schwarzen Meeres, nach Varna.

6. Tag: Varna - Nessebar.

Am Morgen Besuch des archäologischen Museums der Stadt Varna sowie der Kathedrale. Weiter geht es nach Nessebar am Schwarzen Meer; auch diese Stadt steht in der Liste der UNESCO-Denkmäler. Nessebar ist eine der ältesten europäischen Städte, gegründet ca. 1000 v. Chr. als das befestigte thrakische Zentrum Messambria, später dann griechische Kolonie. Besichtigung.

7. Tag: Nessebar - Plovdiv.

Sie fahren nach Westen in die Stadt Kazanlak, das Zentrum des berühmten Rosentals. Besichtigung des thrakischen Kuppelgrabmals aus dem 3.Jh. v. Chr. Anschließend Fahrt zum Landgut Damascena. Dort erfahren Sie vieles über die Gewinnung und Verwendung des Rosenöls. Weiterfahrt nach Plovdiv, der antiken Hauptstadt Thrakiens.

8. Tag: Rund um Plovdiv.

Rundgang in Plovdiv. Die wunderschöne Altstadt, die auf mehreren Hügeln liegt, ist mit den reizvollen Wiedergeburtshäusern ein echter Besuchermagnet. Sehenswert ist vor allem das Amphitheater. Nachmittags Fahrt zum Batschkovo-Kloster, dem zweitgrößten bulgarischen Kloster, das im Rhodopengebirge liegt. Auf einem Weingut im Dorf Brestoviza in der Nähe verkosten Sie gegen Abend die Weine der Region und werden hier auch zum Abendessen erwartet.

9. Tag: Plovdiv - Bansko.

Auf wunderschöner Strecke fahren Sie heute durch das Rhodopengebirge, die Heimat des mythologischen Orpheus', nach Bansko. Unterwegs erwartet Sie eine Schmalspurbahnfahrt durch eine phantastische Landschaft. Von Velingrad geht es per Schmalspurbahn weiter: Die Waggons zuckeln bis zu der höchsten Balkan-Bahnstation Avramovo auf einer Höhe von 1267m (ca. 2,5 Std. Eisenbahnfahrt). Anschließend Busfahrt nach Bansko, der Pforte zum majestätischen Pirin-Gebirge. Picknick-Abendessen.

10. Tag: Rila-Kloster - Sofia.

Fahrt zum Rila-Kloster (Weltkulturerbe), dem größten Kloster auf der Balkanhalbinsel. Der Besuch des Rila-Klosters ist ein Höhepunkt Ihrer Reise durch Bulgarien - malerische Architektur und Fresken aus der bulgarischen Wiedergeburtszeit und wertvolle Museumsexponate erwarten Sie. Weiterfahrt nach Sofia.

11. Tag: Transfer zum Flughafen und Rückflug.

| Impressum | AGB |