Determann Touristik GmbH

Hansetour im Norden Deutschlands

Von Westfalen über Pommern bis Lübeck

1. Tag: Anreise nach Münster in Westfalen. 

2std. Stadtbesichtigung Münster. Stationen des Rundgangs sind das Historische Rathaus, der Prinzipalmarkt mit den prächtigen Giebelhäusern und der mächtige St.-Paulus-Dom. Weitere Höhepunkte der Führung bilden die Geschichte der Täufer, von deren Schicksal die Käfige am Turm der Lambertikirche beredtes Zeugnis ablegen, und der Besuch des Barockviertels mit dem Erbdrostenhof und der Clemenskirche.

2. Tag: Wasserburgen im Münsterland.

Burg Hülshoff, Burg Vischering und Schloss Nordkirchen zählen zu den schönsten Wasserschlössern im Münsterland. Auf Ihrer Tour besichtigen Sie zunächst die Geburtsstätte der Dichterin Annette von Droste-Hülshoff mit ihrem sehenswerten Schlosspark. In Lüdinghausen Führung um die Burganlage Vischering. Als glanzvollen Schluss-punkt besichtigen Sie Schloss Nordkirchen, das „Westfälische Versailles“.

3. Tag: Braunschweig - Magdeburg.

Fahrt nach Braunschweig. 1,5 Std Stadtbesichtigung. Zeugnisse der Braunschweiger Baugeschichte vom Mittelalter bis zur Gegenwart vermitteln einen Eindruck von der wechselvollen Geschichte der Stadt und ihrer kulturellen und wirtschaftlichen Bedeutung. Weiterfahrt nach Magdeburg. Stadtführung Magdeburg, ca. 1,5 Stunden. Sehen Sie das romanische Kloster, den ältesten gotischen Dom Deutschlands, Barock-Paläste und Hundertwassers letztes Bauwerk „Die Grüne Zitadelle von Magdeburg“.

4. Tag: Tagesausflug Halberstadt u. Quedlinburg.

Fahrt nach Halberstadt. Die wichtigsten Bauwerke befinden sich am Domplatz, einem historischem Ensemble, das im Osten vom Dom und im Westen von der Liebfrauenkirche begrenzt wird. 1,5 std. Stadtführung. Mittagspause, dann kurze Weiterfahrt nach Quedlinburg. Stadtführung, ca. 2 Stunden. In der historischen Altstadt mit ihren kopfsteingepflasterten Straßen, verwinkelten Gassen und kleinen Plätzen befinden sich 1200 Fachwerkhäuser aus sechs Jahrhunderten. Am Markt liegt das Renaissance-Rathaus mit der Roland-Statue, südlich davon der Schlossberg mit der romanischen Stiftskirche und dem Domschatz als Zeugnisse des Quedlinburger Damenstiftes.

5. Tag: Stralsund.

Fahrt nach Stralsund. Entdecken Sie Stralsund auf einer Stadtführung, ca. 1,5 Stunden. Die gut erhaltene Grundrissstruktur der backsteingeprägten historischen Altstadt, welche aus der Blütezeit der Hanse im 14. Jahrhundert rührt, hat Stralsund den Schutz der UNESCO - Welterbeliste eingebracht. Lassen Sie sich inspirieren von Rathaus, Kirchen und Hafenspeicher der Backsteingotik und erfreuen Sie sich am bunten Treiben dieser Hafenstadt.

6. Tag: Tagesausflug Rügen.

Die Fahrt führt von Stralsund über Bergen zum Kap Arkona, Fischerdorf Vitt, Königsstuhl, Sassnitz, Binz, Deutsche Alleenstraße und über Putbus zurück nach Stralsund.

7. Tag: Darß - Wismar. 

Busfahrt über den Darß. Station in Zingst, einem der Hauptorte der Halbinsel. Weitere Pausen unterwegs. Nach der Ankunft in Wismar Stadtrundgang. Wismar ist geprägt von Hafen, Seefahrt, Fischerei und Hanse, den sorgsam restaurierten Bürgerhäusern, dem einzigartigen Marktplatz, den Denkmälern der Backsteingotik sowie einladenden Cafés und Restaurants. Geführter Stadtrundgang, ca. 1,5 Stunden.

8 Tag: Travemünde - Lübeck.

Sie fahren entlang der Küste und setzen von Privall nach Travemünde mit der Fähre über. Bummel in Travemünde. Dann Weiterfahrt nach Lübeck. Stadtführung Lübeck, ca. 1,5 Stunden. Erleben Sie die Mutter der Hansestädte, die mit ihren sieben Türmen dem Besucher schon aus der Ferne den Weg in Schleswig-Holsteins geschichtsträchtige Stadt weist. Die Lübecker Marienkirche gilt als Mutterkirche der norddeutschen Backsteingotik und war Vorbild für rund 70 Kirchen dieses Stils im Ostseeraum. Sie gilt als einflussreichstes Hauptwerk der Backsteingotik. Das Lübecker Rathaus dagegen ist einer der bedeutendsten Profanbauten der Backsteingotik. Es ist eines der größten und bedeutendsten Rathäuser in Deutschland. Rückfahrt über die Autobahn nach Wismar.

9. Tag: Schwerin - Lüneburg - Bremen.

Fahrt nach Schwerin. Während einer Führung durch den Stadtkern werden Sie u.a. mit dem Schweriner Schloss, dem Alten Garten, dem Theater, dem Marktplatz mit dem über alles herausragenden Dom bekannt gemacht (ca. 1,5 Std.). Weiterfahrt nach Lüneburg. Stadtführung, ca. 1 Stunde. Wandeln Sie durch alte Gassen und Straßen, die es schon im Mittelalter gab und erleben Sie dabei auch das junge Lüneburg. Letzte Station ist die Hansestadt Bremen. Stadtführung durch die historische Innenstadt von Bremen, ca. 1,5 Stunden. Der Marktplatz mit dem prächtigen Rathaus und dem steinernen Roland ist die „gute Stube“ der Hansestadt und sicherlich einer der schönsten Plätze Deutschlands.

10. Tag: Heimreise.

| Impressum | AGB |