Determann Touristik GmbH

Sizilianische Träumereien

Sizilien: Die schöne Königin des Mittelmeeres

1. Tag: Fluganreise nach Palermo.

Treffen mit der Reiseleitung am Flughafen. Am Nachmittag lernen Sie auf einer Stadtführung die Hauptstadt Siziliens kennen. Prunkvolle Paläste wechseln sich ab mit typisch südländischen Straßenszenen. Hier konzentrieren sich die Denkmäler der normannisch-staufischen Epoche in überwältigender Weise: der Normannenpalast mit der Capella Palatina in ihrer märchenhaften Pracht und der Dom mit den Grabmälern der Normannen und des Stauferkaisers Friedrich II. Im weiteren Verlauf der Sizilienreise werden Sie immer wieder auf ihn und die Staufer stoßen.

2. Tag: Segesta - Erice - Monreale.

Fahrt in Richtung Segesta, der ehemaligen Hauptstadt der Elymer. Hier befindet sich ein unvollendeter dorischer Tempel, der als der letzte große Tempelbau Siziliens gilt. Weiter geht es in das Bergstädtchen Erice. Genießen Sie den atemberaubenden Blick und erholen Sie sich bei einem Spaziergang. Auf dem Rückweg nach Palermo Station in Monreale. Zu einem der vielen Höhepunkte dieser Reise gehört der Besuch des Doms in Monreale mit seinem grandiosen Mosaikschmuck und des ihm angeschlossenen großen Kreuzgangs mit seinen romanischen Figurenkapitellen. Das Kloster gehört zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Siziliens.

3. Tag: Cefalu - Agrigento.

Fahrt nach Cefalu. Stadtrundgang. Anschließend Weiterfahrt nach Agrigento. Die gewaltige Ausdehnung des antiken Bezirks und die prachtvollen Tempelanlagen lassen noch heute die Bedeutung der antiken Stadt erahnen. Besonders imposant ist der perfekt erhaltene Concordia-Tempel.

4. Tag: Enna - Villa Casale.

Weiterfahrt nach Enna, Italiens höchstgelegener Provinzhauptstadt. Sie sehen den oktogonalen Wohnturm des Kaisers und natürlich das von Friedrich II. errichtete Castello Lombardia, eines der eindrucksvollsten und größten Stauferkastelle der Insel. Gegen Mittag fahren Sie weiter nach Piazza Armerina. Hier steht die Besichtigung der Villa Casale auf dem Programm. In der Villa Casale, einem spätantiken Landsitz, können Sie fast 3.500 qm Bodenmosaike mit mythologischen Motiven und Jagd- und Zirkusszenen reicher Römer sowie die berühmten „Bikinimädchen“ bestaunen.

5. Tag: Catania - Zyklopen-Riviera.

Sie fahren in den Osten Siziliens, nach Catania. Ausführliche Stadtbesichtigung von Catania, deren Altstadt seit 2002 zusammen mit acht anderen barocken Städten im Val di Noto auf der Liste des UNESCO-Welterbes steht. Auch hier haben die Staufer ihre Spuren hinterlassen. Das Castello Ursino, um 1240 auf Anweisung des Staufer-Kaisers Friedrichs II. errichtet, war sogar im 14. Jahrhundert Residenz der aragonischen Könige. Weiter geht es entlang der „Zyklopen-Riviera“ ins quirlige Fischerstädtchen Riposto und nach Acireale, dem barocken Juwel der Insel.

6. Tag: Syrakus - Augusta.

Freuen Sie sich heute auf Syrakus, eine der bedeutendsten Städte der griechischen Antike. Spaziergang durch die verwinkelten Gässchen der Halbinsel Ortigia, der Altstadt Siracusas. Bestaunen Sie z.B. die berühmte Arethusa-Quelle oder den barocken Dom, der aus einem Tempel entstanden ist. Geführte Besichtigung der Archäologischen Ausgrabungszone mit dem wunderschönen griechischen Amphitheater und dem „Ohr des Dionysos“. Anschließend fahren Sie nach Augusta. Das Castello di Augusta überragt die Stadt. Erbaut wurde es zwischen 1231 und 1241 ebenfalls vom Stauferkaiser Friedrich II.

7. Tag: Zum Ätna.

Ausflug auf den Ätna, den höchsten aktiven Vulkan Europas. Auf ca. 1.900 m Höhe machen Sie einen Spaziergang zu den Silvestri-Kratern und den Lavaströmen von 1983 und 2001. Weiter geht es zu den Alkantara-Schluchten im Hinterland, ein Beispiel für die natürliche und wilde Schönheit dieser Region. Am Nachmittag besuchen Sie Taormina, das von einer überwältigenden Kulisse aus Felsen, Gärten und Meer umgeben ist. Das berühmteste Bauwerk Taorminas ist das griechisch-römische Theater, von ihm aus hat man einen spektakulären Ausblick auf das Meer und den Ätna.

8. Tag: Rückflug.

| Impressum | AGB |