Determann Touristik GmbH

Rund um den Bleder See

Die grüne Lunge Europas...

1. Tag: Anreise nach Bled in Slowenien


2. Tag: Bled und Bohinj

Busfahrt um den See, Sie besichtigen den wunderbaren Park der Villa Bled, der ehemaligen Residenz des Präsidenten Tito. Sie gehen zum Schloss, von dem sich aus einer Höhe von 100 m über dem Seespiegel eine wunderbare Aussicht über die nahe und weitere Umgebung bietet. Mit einer typischen Gondel, genannt Pletna, fahren Sie dann über den See zur Insel. Am Nachmittag Ausflug durch das romantische Tal des Flusses Sava - Bohinjka bis zum See von Bohinj und dem 60 m hohen Savicafall. Während der Rückfahrt steht noch die Besichtigung der Heiligen - Johannes - Kirche mit ihren guterhaltenen Fresken aus dem 15. und 16. Jahrhundert auf dem Programm. Bei einem Spaziergang am See kann man sich an der alten ländlichen Architektur mit ihren charakteristischen "Getreideharfen" erfreuen.

3. Tag: Ausflug nach Kropa

Der Ausflug führt uns in das durch hundertjährige Schmiedetradition bekannte Städtchen Kropa. Schon im 16. Jahrhundert legten die Einheimischen dieser Talenge an der Kroparica den Grundstein für das heutige Schmiedehandwerk. Die Erzeugnisse der Schmiede von Kropa sind weltbekannt, im Stadtmuseum kann man die einmaligen Produkte und das Handwerk des Schmiedens kennenlernen. Auf dem Rückweg wird noch Halt im alten Stadtkern von Radovljica gemacht, um dort das Imkereimuseum mit seiner ethnographischen Sammlung naiver Bienenstockmalereien zu besichtigen. Der Kauf von Andenken und Schmiedewaren ist möglich.

4. Tag: Die Julischen Alpen

Nach einer Fahrt durch das obere Savatal und einer kurzen Rast in Kranjska Gora, dem größten Skizentrum, erreichen Sie über Serpentinen den Pass Vršic (1611m), von dem sich ein wundervoller Blick auf die Gipfel der Julischen Alpen bietet. Bei der Abfahrt in das Trentatal entlang des grünen Flusses Soca erleben Sie die Schönheit des Nationalparks von Triglav. In Bovec kann man noch einmal in Gedanken die neuen Eindrücke verarbeiten, ehe es weitergeht zum Predilpass (1156 m). Entlang der Straße stößt man immer wieder auf Überreste von Militärbefestigungen aus den vergangenen Kriegen, da dieser Weg die einzige Verbindung über Bovec zwischen Italien und Österreich war. Fahrt entlang des Flüsschens Ziljica zum lebhaften Städtchen Tarvisio.

5. Tag: Cerkno - Idrija - Franja - Škofja Loka

Lernen Sie die tausendjährige Geschichte des slowenischen Volkes kennen: Besichtigung der mittelalterlichen Stadt Škofja Loka mit dem alten Stadtkern, Besuch des imposanten Schlosses der Bischöfe von Freising, des Bauernhofs von Ivan Tavcar in Visoko und des Städtchens Cerkno, in dem die neue Geschichte geboren wurde. In der Nähe der Schlucht des Flusses Pasica können Sie das einmalige Denkmal des Widerstands und der Standhaftigkeit des unterdrückten Volkes im Zweiten Weltkrieg sehen, sowie das Partisanenkrankenhaus Franja, das während des Krieges seine humane Tätigkeit ausübte. Im nahegelegenen Städtchen Idrija lernen Sie das Bergbauwesen in einer der größten Quecksilberminen der Welt kennen, außerdem die Anfertigung der bekannten Spitzen aus Idrija, das typische Handwerk der Bergarbeiterfrauen. Zwischen den Besichtigungen gibt es genügend Zeit, um Lokalspezialitäten wie z. B. "idrijski žlikrofi" probieren zu können.

6. Tag: Postojna - Ljubljana

Am Vormittag Besuch der weltbekannten Tropfsteinhöhle von Postojna, die in Tausenden von Jahren vom Fluss Pivka geschaffen wurde. In den Grotten entstanden wundervolle Tropfsteingebilde, Stalagmiten und Stalaktiten, die man zu den schönsten der Welt zählt. Mit dem Grottenzug Fahrt durch die unbegehbaren Teile der Höhle, den reizvollsten Teil legen Sie jedoch zu Fuß zurück, um die einmaligen Werke der Natur bewundern zu können. Auf dem Rückweg lernen Sie noch die slowenische Hauptstadt Ljubljana mit ihren zahlreichen kulturhistorischen Denkmälern, dem mittelalterlichen Stadtkern entlang des Flusses Ljubljanica und der dominierenden alten Burg kennen. Nach einer Erfrischungspause führt der Weg zurück nach Bled.

7. Tag: Heimreise

| Impressum | AGB |