Determann Touristik GmbH

Gartenreise an den Gardasee

Ein Rausch aus Duft und Farben

1. Tag: Gartern Hermannshof - Germersheim.

Busreise nach Weinheim an der Bergstraße. Hier besuchen Sie den Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof. Die Geschichte dieses Gartens mit dem klassizistischen Herrenhaus blickt auf eine über 200 Jahre alte Gartentradition zurück. Im Garten gibt es über 2500 Staudenarten und -sorten. Ferner prägen alte, in Deutschland zum Teil sehr seltene Gehölze, die Anlage. Eine 1 stündige Führung wird Sie durch den Garten begleiten. Freie Zeit. Weiterfahrt nach Germersheim.

2. Tag: Von Germersheim zum Gardasee.

Die heutige Busfahrt führt mit genügend Pausen unterwegs durch die Schweiz und dann weiter bis zum Gardasee. Willkommens-Abendessen.

3. Tag: Malcesine, Limone und Riva.

Freuen Sie sich heute auf eine abwechslungsreiche Schifffahrt auf dem Gardasee. Zunächst Fahrt mit dem Bus nach Malcesine, einem malerischen Ort am Ostufer des Sees. Umgeben von Zypressen, Oliven- und Oleanderbäumen liegt dieser Ort eingebettet zwischen Gardasee und Monte Baldo. Über den Dächern der Altstadt erhebt sich die imposante Skaligerburg. Der trutzige mittelalterliche Bau beherbergt ein Museum für Naturkunde und ein Zimmer, welches an den Aufenthalt Goethes in Malcesine erinnert. Anschließend Fahrt mit dem Schiff nach Limone am Westufer des Gardasees. Limone liegt idyllisch zwischen See, Gärten, Olivenhainen und Zitruskulturen. Es erwarten Sie die verwinkelten Gassen der Altstadt und viele liebevoll restaurierten Zitronengärten, in denen die Tradition des Anbaus der Zitrusfrüchte fortgesetzt wird. Sie besuchen einen Zitronengarten, verbunden mit einer kleinen Kostprobe des Limoncello. Weiter geht es mit dem Schiff nach Riva del Garda am Nordufer des Gardasees. Spaziergang mit der Reiseleitung und vor der Rückfahrt zum Hotel Besuch eines Gewächshauses für Orchideen in Riva.

4. Tag: André Heller Garten - Gardainsel.

Fahrt nach Gardone zum Zaubergarten des österreichischen Künstlers André Heller. Der Garten ist ein hundert Jahre altes Pflanzenparadies, dem magische Kräfte nachgesagt werden: Steineichen, Pinien, Palmen, Zypressen, Magnolien und Eiben bilden ein Arboretum, in dessen Schatten Bambuswäldchen, Farne und Moospolster Naturgeister heraufbeschwören. Botaniker schwärmen von den 2000 Pflanzenarten des Parks, Kunstfreunde von der Poesie zwischen Natur und Menschenwerk. Am Nachmittag geht es zur Gardainsel. Mit einem Boot wird die Privatinsel der Adelsfamilie Borghese-Cavazza angefahren. Einer der Vorfahren ließ Ende des 19. Jahrhunderts das prächtige Schloss auf der Insel errichten. Parkanlagen mit exotischen Pflanzen umfangen das Schloss.

5. Tag: Borghetto und Sigurtà-Park.

Freuen Sie sich heute auf das Örtchen Borghetto. Dicht drängen sich liebevoll renovierte Häuser, zum Teil mit schönen Natursteinfassaden, aneinander. Eine schmale Straße führt zwischen den Häusern entlang in Richtung Fluss. Es ist fast, als sei die Zeit stehen geblieben und Borghetto einem Bilderbuch entsprungen. Beeindruckend ist u.a. der Mincio-Damm, der sogenannte „Ponte Visconteo“. Hier erwartet Sie auch ein kleines Mittagessen mit Tortellini. Weiter geht es dann zum Sigurtà Park. In dem ehemals landwirtschaftlichen Areal der Villa aus dem 17. Jahrhundert wurde auf 50 ha ein ausgedehnter Park mit malerischen Teichen, romantischen Seerosenbecken, prächtigen Blumen und Bäumen angelegt. Der Park gilt als einer der schönsten Naturparks der Welt. Sie können diesen idyllischen Ort während eines ausgedehnten Spaziergangs oder auch per Elektroauto bewundern.

6. Tag: Vom Gardasee nach Speyer.

Es geht wieder zurück nach Norden. Fahrt durch die Schweiz nach Speyer. Ca. 1 std. Stadtführung in Speyer.

7. Tag: Schlossgarten Schwetzingen - Heimreise.

Sie fahren morgens nach Schwetzingen. Nach dem Vorbild von Versailles entstand das Schwetzinger Schloss mit seinem barocken Schlossgarten als Sommerresidenz des Kurfürsten – ein wahrer Zaubergarten. Hier erwartet Sie eine ca. 1,5 std. Führung durch den Schlossgarten. Man erlebt alle Höhepunkte, all das, was den Schwetzinger Schlossgarten so einzigartig macht. Freie Zeit. Anschließend Heimreise.
| Impressum | AGB |