Determann Touristik GmbH

Ins schlesische Riesengebirge

Ausflüge und Wanderungen im Reiche Rübezahls


1. Tag: Anreise ins Riesengebirge

Treffen mit der Reiseleitung im Hotel.

2. Tag: Riesengebirgsrundfahrt oder Wanderung zum Schmiedeberger Pass

Ausflug: Stadtbesichtigung von Hirschberg. Über Bad Warmbrunn mit dem Schloss der Familie von Schaffgotsch geht es nach Krummhübel am Fuße der Schneekoppe. Sie besichtigen das Riesengebirgsmuseum und die Kirche Wang Skandinaviens. Anschließend Weiterfahrt zum Haus Wiesenstein in Agnetendorf. Gerhart Hauptmann ließ Haus Wiesenstein 1900 erbauen.

Wanderung: Mit dem Bus zum Schmiedeberg Pass, 727m - Grenzbauden Pass, 1046m - Eulenpass, 1164m - Eulengrund - Krummhübel (leicht, ca. 3 Std.)

3. Tag: Ausflug Riesengebirgsvorland oder Wanderung auf den Reifträger

Ausflug: Erste Station des Tages ist das Schloss Fürstenstein in der Nähe von Waldenburg. Ein schöner Fußweg führt zum größten schlesischen Schloss, das in großartiger Lage auf steilem Felsen thront. Nächste Station des Tages ist in Schweidnitz. Besichtigung der evangelischen Friedenskirche. Fahrt zur Begegnungsstätte Kreisau. Der Rückweg führt über Landeshut und Schmiedeberg.

Wanderung: Mit dem Lift auf den Reifträger, 1362m - Sausteine - Quarksteine - Elbquelle - Veilchenspitze, 1472m - Schneegruben - Hohes Rad, 1509m - Hohe Brücke, 810m - Drei Ahorn, 620m - Kochelfall - Hotel LAS (mittelschwer, ca. 5,5 Std.)

4. Tag: Ausflug Schneekoppe oder Wanderung auf die Schneekoppe

Ausflug: Fahrt nach Krummhübel. Auffahrt mit dem Lift bis zur Kleinen Koppe. Von dort Wanderung über den Zickzackweg oder den Jubiläumsweg auf die Schneekoppe. Abfahrt mit dem Lift.

Wanderung: Auffahrt mit dem Lift bis zur Kleinen Koppe, 1377m - Schlesierhaus - Schneekoppe, 1602m - Koppenplan - Tellerkönige - Hampelbaude - Kleine Teichbaude - Schlingelbaude - Kirche Wang (mittelschwer, ca. 5 Std.).

5. Tag: Ausflug Breslau oder Wanderung auf dem Kamm des Riesengebirges

Ausflug: Stadtbesichtigung von Breslau. Sie sehen u.a. das gotische Rathaus, die Universität, die prachtvolle Aula Leopoldina sowie die Dominsel. Am Nachmittag Fahrt zur Jahrhunderthalle. Freie Zeit in Breslau.

Wanderung: Auffahrt mit dem Lift zur Kleinen Koppe, 1377m - Koppenplan - Silberkamm - Mittagssteine - Kleines Rad, 1388m - Kleine Sturmhaube - Jugendkammhaus - Spindlerpass, 1198m - Spindlerpause - Hain (mittelschwer, ca. 5 Std.).

6. Tag: Ausflug Liegnitz, Leubus, Wahlstatt oder Wanderung von Hain nach Hermsdorf

Ausflug: Durch das Bobertal führt die heutige Etappe nach Bunzlau, weltberühmt für seine Porzellanmanufaktur. Einkaufsmöglichkeit in einem Firmengeschäft. Weiter nach Liegnitz. Stadtrundgang mit Besuch der Marienkirche, des Piastenschlosses sowie der schönen Altstadt. Weiter geht es zum Kloster Leubus. Direkt an der Oder liegt das große schlesische Zisterzienserkloster. Hier beeindrucken vor allem die Größe des gesamten Komplexes sowie der Habsburger Fürstensaal. Wenig südlich liegt Wahlstatt, Besuch des Benediktinerklosters. In Jauer Besuch der dortigen Friedenskirche.

Wanderung: Von Hain geht es über Saalberg zur Burg Kynast. Besichtigung der Burg. Dann hinunter bis Hermsdorf. (leicht, ca. 3 Std.).

7. Tag: Ausflug Böhmen oder Wanderung zu den Elbquellen

Ausflug: Tagesfahrt auf die tschechische Seite des Riesengebirges. Hohenelbe, Spindlermühle im Tal der noch jungen Elbe und Trautenau, gleichsam Gegenstück zu Hirschberg auf der schlesischen Seite, sind die Stationen. Am Nachmittag Wanderung in den Felsenschluchten der Adersbacher Felsenstadt. Abschiedabend mit Lagerfeuer, Wodka und Bigos am Hotel.

Wanderung: Mit dem Lift zunächst Fahrt auf den Reifträger, von dort beginnt die Wanderung. Pause in der Reifträgerbaude, die für ihren Pallatschinken mit Blaubeeren berühmt ist. (mittelschwer, ca. 4 Std.). Abschiedabend mit Lagerfeuer, Wodka und Bigos am Hotel.

8. Tag: Heimreise



| Impressum | AGB |