Determann Touristik GmbH

Lissabon - Weiße Stadt am Tejo

Viel Charme und unbändige Lebensfreude

1. Tag: Fluganreise nach Lissabon.

Treffen mit der Reiseleitung am Flughafen. Es folgt eine Panoramafahrt durch Lissabon. Vom Parque Eduardo VII aus erheischen Sie einen ersten Blick auf die Stadt, die sich langsam nach unten Richtung Fluss, Richtung Tejo neigt. Es ist das Wasser des Tejo, das Lissabon sein außerordentliches Licht verleiht. Wir fahren die Liberty Avenue hinunter zum Rossio, dem Herz der Altstadt und werfen einen ersten Blick auf „Downtown Lissabon“. Das Baixa Viertel wurde nach 1775 erbaut, nachdem ein verheerendes Erdbeben die Stadt fast völlig zerstört hatte. Fahrt zum Hotel. Einchecken.

2. Tag: Tagesprogramm in Lissabon.

Heute besichtigen wir die Stadt Lissabon. Wir fahren entlang der Avenida da Liberdade, Restauradores und Rossioplatz. Weiter an Praça do Comércio entlang, zum ältesten Stadtteil Lissabons: Alfama, mit den kleinen Gassen und der Burg, von den Mauren Jahrhunderte bewohnt und von den Portugiesen, mit der Hilfe vieler Kreuzritter aus ganz Europa, im 12. Jh. erobert. An der romanischen Kathedrale machen wir unseren ersten Stopp. Dann gehen wir hinauf bis zur Burg S. Jorge, von wo aus man die ganze Stadt übersehen kann. Nach der Besichtigung gehen wir dann durch enge Gassen wieder hinunter nach Alfama. Wir halten noch an dem Aussichtspunkt Santa Luzia und genießen die wunderbare Aussicht über Alfama und den Fluss Tejo. Mit dem Bus fahren wir dann zu dem Stadtteil Belém, früher erste Anlegestelle der Schiffe. Dort besuchen wir die Hieronymuskirche und den Kreuzgang und sehen den Turm von Belém und das Seefahrerdenkmal.

3. Tag: Tagesprogramm Lissabon.

Heute erobern wir die Stadtmitte. Wir fahren mit der alten Straßenbahn durch das bekannte Stadtviertel Alfama, spazieren durch die Fußgängerzone des Stadtviertels Baixa auf der Suche nach Besonderheiten der Stadt, wie der Aufzug Santa Justa oder die Casa do Alentejo, sowie die berühmten Cafés und alten Geschäfte. Wir fahren weiter nach Parque das Nações, ehemaliges Expogelände mit sehr interessanten modernen Bauten, wie der Bahnhof von dem berühmten Architekten Calatrava oder Pavilhão de Portugal, mit der hängenden Decke. Dort befindet sich die Hauptattraktion, das Oceanário, riesiges Aquarium (Eintritt fakultativ). Gärten, Bürgersteige und selbst das Einkaufszentrum sind nach dem Thema der Expo in Lissabon dekoriert: “die Meere und die Ozeane”. Freizeit, die Sie zu einer Bootsfahrt (fakultativ) nutzen können.

4. Tag: Freie Zeit in Lissabon und Rückflug.

| Impressum | AGB |