Determann Touristik GmbH

Portugal: Im Südwesten Europas

Von Lissabon bis Faro: Von Küsten und Seefahrern

1. Tag: Fluganreise nach Lissabon

Treffen mit der Reiseleitung am Flughafen Lissabon. Panoramafahrt durch Lissabon: Stierkampfarena, Avenida da Republica, Praça Espanha, Gulbenkian, Parque Eduardo VII. mit entsprechenden Fotostopps. Bustransfer zum Hotel. Einchecken.

2. Tag: Tagesprogramm in Lissabon

Heute besichtigen wir die Stadt Lissabon. Wir fahren entlang der Avenida da Liberdade, Restauradores und Rossioplatz. Weiter an Praça do Comércio entlang zum ältesten Stadtteil Lissabons: Alfama, mit den kleinen Gassen und der Burg, von den Mauren Jahrhunderte bewohnt und von den Portugiesen, mit Hilfe vieler Kreuzritter aus ganz Europa, im 12. Jh. zurückerobert. An der romanischen Kathedrale machen wir unseren ersten Stopp. Dann geht es hinauf bis zur Burg S. Jorge, von wo aus man die ganze Stadt übersehen kann. Nach der Besichtigung schlendern wir durch enge Gassen wieder hinunter nach Alfama. Halt an dem Aussichtspunkt Santa Luzia, um die wunderbare Aussicht über Alfama und den Fluss Tejo zu genießen. Mit dem Bus fahren wir dann zu dem Stadtteil Belém, früher erste Anlegestelle der Schiffe. Dort Besuch der Hyeronimuskirche und des Kreuzganges. Wir sehen den Turm von Belém und das Seefahrerdenkmal. Rückfahrt zum Hotel.

3. Tag: Tagesprogramm in Lissabon.

Heute erobern wir die Stadtmitte. Wir fahren mit der alten Straßenbahn, spazieren durch die Fußgängerzone des Stadtviertels Baixa auf der Suche nach Besonderheiten der Stadt, wie dem Aufzug Santa Justa oder der Casa do Alentejo, sowie den berühmten Cafés und alten Geschäften. Weiterfahrt zum Parque das Nações, dem ehemaligen Expogelände mit sehr interessanten modernen Bauten, wie dem Bahnhof des berühmten Architekten Calatrava oder Pavilhão de Portugal mit der hängenden Decke. Dort befindet sich die Hauptattraktion, das Oceanário, ein riesiges Aquarium. Gärten, Bürgersteige und selbst das Einkaufszentrum sind nach dem Thema de Expo in Lissabon dekoriert: "Meere und Ozeane”. Anschließend freie Zeit in Lissabon.

4. Tag: In den Süden.

Fahrt an die Algarve. Unterwegs halten wir in Evora, einer Stadt, die zum Weltkulturerbe gehört. Bei einem Spaziergang durch diese Museums-Stadt sehen wir unter anderem die Kathedrale, den römischen Tempel und besuchen die Knochenkapelle im Franziskanerkloster.

5. Tag: Tagesausflug Ostalgarve.

In San Pedro de Almansil sehen wir die Kapelle, ausgelegt mit herrlichen Kacheln, und in Loule besuchen wir dessen bekannten Markt. Anschließend geht es weiter zu den Marinas von Vila Moura, und zum Abschluss Station in Tavira, einer herrlichen Stadt, die den Beinahmen “Venedig der Algarve” erhalten hat.

6. Tag: Tagesausflug Lagos.

Lagos war zu Seefahrerzeiten wichtigste Stadt der Provinz. Hier Besuch des einstigen Sklavenmarktes und der wunderschönen Kirche Sto. Antonio, auch die "goldene Kirche” genannt. Anschließend Fahrt nach Sagres, wo sich die von Prinz Heinrich gestiftete Seefahrerschule befindet.

7. Tag: Ausflug Faro und Rückflug nach Deutschland.

Fahrt nach Faro, der Hauptstadt der Algarve. Stadtrundfahrt. Die Stadt verfügt über zahlreiche Sehenswürdigkeiten, u. a. die "goldene" Barock-Karmeliterkirche. Durch den Arco da Vila oder den Arco do Repousado gelangt man in die Altstadt, die Vila Adentro, in der sich die Kathedrale Sé am Largo da Sé und das Rathaus befinden. Freie Zeit in Faro. Transfer zum Flughafen Faro. Rückflug nach Deutschland.
| Impressum | AGB |