Determann Touristik GmbH

Mallorca von der schönsten Seite

Frühlingserwachen auf der Mittelmeerinsel

1. Tag: Flug nach Palma de Mallorca.

Treffen mit der Reiseleitung. Transfer zum Hotel.

2. Tag: Ländliches Mallorca 1.

Mit dem Bus geht es über kleine Straßen und vorbei an blühenden Mandelplantagen in den Osten Mallorcas, wo Sie einen landwirtschaftlichen Familienbetrieb besichtigen, zu dem eine Käserei gehört. Da Zuhören hungrig macht, gibt es im Anschluss daran eine Degustation verschiedener hausgemachter Käsesorten. Auf Nebenstraßen geht es anschließend nach Ses Salines, einem bezaubernden Dorf, wo Sie in einem traumhaftschönen Restaurant ein typisch mallorquinisches Mittagessen erwartet. Vorher haben Sie aber noch Zeit, das Dorf zu besichtigen. Nach dem Mittagessen Spaziergang durch den botanischen Garten Botanicactus.

3. Tag: Nordwesliches Mallorca.

Es geht ins Gebirge und zum Kloster Lluc, dem wichtigsten Wallfahrtsort der Insel, dessen Klosterschule den ältesten Kinderchor der Welt hat. Dieser Chor singt täglich um 11:15 Uhr für Interessierte. Weiterhin ist das Kloster bekannt für seine schwarze Madonna. Nach der Besichtigung des Klosters fahren Sie über die alte Bergstraße nach Puerto de Pollensa, wo Sie im Yachthafenrestaurant ein leckeres Mittagessen erwartet (inkl.). Nachmittags geht es zum nördlichsten Punkt der Insel, dem Cap Formentor. Foto- Stopp am Aussichtspunkt Es Colomer.

4. Tag: Ländliches Mallorca 2.

Es geht durch das Landesinnere zum berühmtesten Bauernmarkt der Insel, dem Markt von Sineu. Nach dem Ansehen vieler leckerer Produkte spüren Sie bestimmt ein leichtes Hungergefühl im Magen. Deshalb fahren Sie anschließend zur Finca Son Sant Marti in Muro. Heute beherbergt sie ein Restaurant, in dem Sie beim Mittagessen die mallorquinische Küche kennenlernen. Freuen Sie sich unter anderem auf das für die Insel typische Spanferkel, welches noch immer in den alten Holzkohleöfen der Finca zubereitet wird. Nach dem Essen geht es nach Artá, wo Sie die Befestigungsanlage dieser kleinen Stadt besichtigen, von der aus man einen traumhaften Blick hat.

5. Tag: Reise in die Unterwelt.

Es geht an die Ostküste, nach Porto Cristo. Hier befinden sich die Drachenhöhle, mit dem größten unterirdischen See Europas, dem Lago Martel, benannt nach seinem Entdecker. Am See ist eine Tribüne aufgebaut, von der aus Sie ein kleines Klassikkonzert erleben. Anschließend besichtigen Sie die berühmte Perlenfabrik Majorica in Manacor, wo Ihnen vorgeführt wird, wie die inseltypischen Kunstperlen entstehen. Nachmittags führt Ihr Weg Sie in die Vergangenheit der Landgutbesitzer der Insel. Sie besichtigen das Landgut Els Calderers, wo Sie erfahren, wie die Herrschaften im 17. Jahrhundert gelebt haben.

6. Tag: Freier Tag.

Für eigene Unternehmungen oder einen geruhsamen Tag im Hotel.

7. Tag: Küstenwanderung.

Von Porto Pedro nach Cala Figuera. Diese Wanderung ist einfach und gehört zu den optisch schönsten Küstenwanderungen der Insel. Laufzeit ca. 1,5 Stunden. Zwei Buchten „erwandern“ Sie, immer an der Küste entlang, bis Sie die Bucht Cala Mondrago erreicht haben, wo Sie ein leckeres Picknick und Ihr Bus erwartet. Nach dem Picknick geht es mit dem Bus nach Cala Figuera, einem faszinierenden Fischerort, wo Sie entweder auf eigene Faust herumspazieren oder mit unserem Wanderführer noch einmal ca. 1 Std. am Hafen entlang wandern können.

8. Tag: Reise in die Vergangenheit.

Sie fahren zum ehemaligen Herrensitz und Landgut Sa Granja. 1239 wurde hier das erste Zisterzienserkloster gegründet, das etwa 200 Jahre später zu einem Landgut umgebaut wurde. Das abgeschiedene Leben in Sa Granja hat sich bis heute kaum verändert. Sie haben die Gelegenheit, die Schönheit dieses Ortes auf sich wirken zu lassen und in die Vergangenheit einzutauchen (inkl.) Genießen Sie die Atmosphäre des Landgutes und kosten Sie die extra für Sa Granja gekelterten Weine und die frisch zubereiteten Köstlichkeiten wie Buñuelos (Spritzgebäck), die mit selbstgemachter Marmelade gegessen und Ihnen während Ihres Rundgangs kostenlos zur Probe angeboten werden.

9. Tag: Auf den Spuren Chopins.

Es geht zum Bergdorf Valldemossa, das unter Denkmalschutz steht und malerisch an den Hängen des Tramuntanagebirges liegt. Valldemossa hat nicht nur Chopin beherbergt, sondern wurde auch bereits von Bill Clinton, Michael Douglas und anderen Prominenten besucht. Sie besichtigen die Kartause, in der schon Frédéric Chopin und George Sand einen Winter
verbracht haben. Sie sollten auch unbedingt den berühmten Kartoffelkuchen, die “coca de patatas” probieren.

10. Tag: Besuch von Palma.

Mit dem Bus nach Palma und hinauf zum Castillo Bellver, das über der Stadt Palma thront und von wo aus man einen herrlichen Blick über Palma, die gesamte Bucht und bei klarer Sicht bis zum Cap Blanc hat. Anschließend in den Altstadtkern, wo Sie bei einem Spaziergang die engen Gassen und Winkel des Judenviertels kennenlernen werden. Sie besichtigen die Kathedrale und probieren anschließend in Palmas ältester Schokoladenstube, der „C’an Joan S’Aigo“, eine Schokolade und die „Ensaimada“, ein typisches Gebäck, das nur auf Mallorca hergestellt und in alle anderen Teile Spaniens exportiert wird.

11. Tag: Rückflug.

| Impressum | AGB |