Determann Touristik GmbH

Böhmens schönste Seiten

Große Sehenswürdigkeiten, wohin man schaut...

1. Tag: Busanreise nach Marienbad.

Rundgang durch die barocke Bäderlandschaft. Vor allem die prachtvollen Jugendstilbauten machen den Reiz dieses Kurortes aus.

2. Tag: Rundfahrt Bäderdreieck.

Das ehemalige Prämonstratenserkloster Tepla war einst wichtiges wirtschaftliches und kulturelles Zentrum in dieser Region. Besuch des Klosters mit seiner phantastischen Klosterbibliothek. Weiterfahrt nach Karlsbad. Stadtrundgang. Weltberühmt sind die Mühlbrunnen-Kolonnaden und die Karlsbader Oblaten. Danach geht es nach Loket mit seinem sehenswerten gleichnamigen Schloss. Rückfahrt nach Marienbad.

3. Tag: Prag.

In Prag wartet eine ca. 3-std. Stadtführung auf Sie, Außenbesichtigungen. In keiner anderen Stadt findet man einen historischen Stadtkern in derartiger Vollständigkeit. Eingebettet in die Hügellandschaft zu beiden Seiten der Moldau ist Prag eine der schönsten und eindrucksvollsten Städte der Welt. Freie Zeit in Prag. Weiterfahrt nach Aussig an der Elbe.

4. Tag: Elbeschifffahrt.

Sie fahren zunächst nach Leitmeritz, gelegen am Zusammenfluss von Elbe und Eger. Kleiner Rundgang. Zu den herausragenden Gebäuden der Stadt zählt der St. Stephansdom auf dem Domhügel. Hier startet die 3,5 std. Elbeschifffahrt zurück nach Aussig an der Elbe. Sie fahren dann mit dem Bus weiter zur Burg Schreckenstein bei Aussig, die auf einem Felsen hoch über der Elbe thront.

5. Tag: Böhmische Schweiz.

Von Herrnskretschen ca. 2-std. Wanderung zum Prebischtor, dem größten Naturfelsentor Europas. Anschließend unternehmen Sie eine romantische Bootsfahrt durch die “Edmundsklamm”. Besichtigung der Herrnhausfelsen, die zu den Naturwundern Böhmens gehören. Sie fahren dann nach Reichenberg. Das markanteste Bauwerk der Stadt ist das Rathaus auf dem Altstädter Platz. Weiterfahrt nach Hohenelbe, Besuch des Riesengebirgsmuseum im Augustinerkloster. Weiterfahrt nach Spindlermühle.

6. Tag: Riesengebirgsrundfahrt.

Sie fahren zunächst nach Trautenau, dem "Tor zum Riesengebirge". Sehenswert ist vor allem der wunderschöne Ringplatz mit den Arkadengängen. Sodann fahren Sie in die Adersbacher Felsenstadt. Wanderung durch die imposante Felsenstadt.

7. Tag: Königgrätz und Kuttenberg.

In Königgrätz Stadtführung durch den historischen Kern mit seinem wunderschönen dreieckigen Marktplatz und der Dreifaltigkeitssäule. Dann geht es nach Pardubitz, einer der schönsten ostböhmischen Städte. Stadtrundgang mit Besuch der Maria Verkündigungskirche. In Kuttenberg, der alten Bergbau- und Silberstadt, Rundgang mit Besuch des Doms der heiligen Barbara, der Schutzheiligen der Bergleute. Kuttenberg besitzt ein wunderschönes, sehr gut erhaltenes mittelalterliches Stadtbild. Die Altstadt gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Sie fahren dann nach Budweis.

8. Tag: Budweis und Schloss Frauenberg.

Budweis, die Metropole Südböhmens wird dominiert durch ihren großen, quadratischen Marktplatz, der von Laubenhäusern und dem prächtigen Barockrathaus umgeben ist. In Budweis steht auch eine Brauereibesichtigung auf dem Programm. Dann besuchen Sie das Schloss Frauenberg. Ehemals im Besitz der Fürsten Schwarzenberg, liegt das Schloss in imposanter Lage über den Ufern der Moldau.

9. Tag: Krummau.

Fahrt nach Krummau. Krummau gilt als „Perle Südböhmens“. Krummau liegt sehr malerisch in der Moldautalschleife und weist einen einzigartigen Komplex gotischer, Renaissance- und Barockbauten auf. Die gesamte Innenstadt wurde ins Verzeichnis des Weltkulturerbes der UNESCO eingetragen. Stadtbesichtigung und freie Zeit. Auf dem Rückweg machen Sie noch einen Stopp am Kloster Goldenkron/Zlata Koruna.

10. Tag: Heimreise.

| Impressum | AGB |