Determann Touristik GmbH

Schottland: Royale Spuren

Von Edinburgh in den Nordosten Schottlands

1. Tag: Busanreise nach Amsterdam.

Fährüberfahrt nach Newcastle.

2. Tag: Über Edinburgh nach Aberdeen.

Morgens erreichen Sie Newcastle. Auf dem Wege Richtung Norden machen Sie einen Stopp an der Ruine der berühmtesten Grenzabtei, der Ruine von Melrose Abbey, das im Jahre 1136 erbaut wurde. Hier liegt das Herz des schottischen Nationalhelden Robert The Bruce begraben. Weiterfahrt Richtung Aberdeen.

3. Tag: Ausflug in die Gartenwelt.

In Pitmedden besuchen Sie eine der außergewöhnlichsten und prachtvollsten Garten­an­lagen in Schottland. Das Herzstück der Anlage ist der formelle ummauerte Garten. Im Barockgarten befinden sich auf ca. 7 km Länge Buchsbaumeinfassungen, arrangiert in aufwendigen Mustern. Diese sechs Anlagen sind mit mehr als 40.000 Pflanzen bestückt, ein Feuerwerk an Blüten und Farben. Nächstes Ziel ist Fyvie Castle, früher eine königliche Anlage; heute ist es ein Museum. Spaziergang durch die Gartenanlage. Dann geht es an die Küste des Moray Firth, einer der schönsten Küstenabschnitte weltweit. Sie besuchen die malerischen Örtchen Crovie und Pennan. Über Peterhead Rückfahrt nach Aberdeen. Aberdeen wird aufgrund seiner Ölvorkommen in der Nordsee und seiner unzähligen, gigantisch großen Windräder auch als Energiehauptstadt Europas bezeichnet. Stadtbesichtigung von Aberdeen, das ob des Glimmeranteils im Granit vieler seiner Bauten auch gerne "Silver City" genannt wird. Aberdeen wird aber wegen der vielen Blumenanlagen oft auch "Flower City" genannt.

4. Tag: Tagesausflug in die "Royal Highlands".

Erste Station ist Crathes Castle, eine märchenhafte Burg. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist das juwelenbesetzte Elfenbeinschmuckstück "Horn Of Leys". Die Leys erhielten es 1323 als Geschenk von Robert The Bruce. Spazieren Sie durch das riesige Anwesen mit Bächen, Teichen und vielen Wanderwegen. Dann erkunden Sie das Herz der "Royal Highlands": In Ballater zeugen die majestätischen Wappen an den Ladenfronten davon, wer die Hoflieferanten "Ihrer Majestät Queen Elizabeth II." sind. Die königliche Sommerresidenz Balmoral Castle liegt nur unweit entfernt (Besuch nur im Frühjahr möglich). Hier in den "Royal Highlands" erwartet Sie dann auch ein "Dram of Whisky". Man wird Sie in die Produktion des "flüssigen Goldes" einführen.

5. Tag: Über Glamis Castle Richtung Edinburgh.

Glamis Castle gilt wohl als das schönste Schloss Schottlands, und viele Monsterlegenden ranken um das Schloss. Die „Queen Mum“ verbrachte hier ihre Kindheit, und ihre Tochter Prinzessin Margaret wurde hier geboren. Über Dundee erreichen Sie dann St. Andrews an der Ostküste Schottlands. Außerdem ist die Stadt mit ihrer malerischen Lage an der Nordsee ein lohnendes Ziel für Touristen. Sie besuchen die Ruinen der alten Kathedrale und Bischofsburg. Anschließend ist eine Pause im hübschen Küstenort Crail geplant.

6. Tag: In Edinburgh.

Sie lernen auf der Stadtrundfahrt die Königliche Meile, Holyrood Palace, die St. Giles Kathedrale u.v.m. kennen. Sie besuchen natürlich auch das ehrwürdige Edinburgh Castle, wo sich auch die schottischen Kronjuwelen befinden. Der Nachmittag in Edinburgh zur freien Verfügung.

7. Tag: Von Edinburgh nach Newcastle.

Über die A1 Küstenstraße fahren Sie wieder Richtung Süden. Unterwegs Station am Alnwick Castle. Es ist nach Windsor Castle der zweitgrößte Adelssitz Englands und war für viele Filme die Kulisse, u.a. für Harry Potter und Robin Hood. Einschiffung auf die Fähre. Abfahrt gegen 17:00 Uhr. Überfahrt nach Amsterdam.

8. Tag: Heimreise von Amsterdam.

| Impressum | AGB |