Determann Touristik GmbH

Cornwall und Südengland

Auf den Spuren der Artussage

1. Tag: Busanreise nach Calais, Überfahrt nach Dover.

Übernachtung im Raum Ashford.

2. Tag: Beachy Head, Brighton, Portsmouth.

„Gott ist an allen Orten, doch ich glaube, sein bevorzugter Aufenthalt ist am Himmel über Sussex“ schrieb vor über 100 Jahren ein italienischer Schriftsteller beim Anblick der Klippen von Beachy Head bei Eastbourne. Der Badeort Brighton lockt anschließend mit einer königlichen Ferienresidenz, dem Royal Pavilion von König George IV. Dieser traumhafte Palast mit indischen Kuppeln und Minaretten und einer Innenausstattung ganz in chinesischem Stil, ist inzwischen zu einem Wahrzeichen Brightons geworden. Am Nachmittag besuchen Sie Admiral Nelsons imposantes Flaggschiff, die HMS Victory im Hafen von Portsmouth.

3. Tag: Winchester & Stonehenge.

In Winchester, der Hauptstadt des alten Königreiches Wessex, können Sie nicht nur die einzigartige, vielbesungene Kathedrale bewundern, sondern auch die runde Tafel von König Artus und seinen Tafelrittern in der Great Hall. Der rätselhafte Steinkreis von Stonehenge zaubert auch nach tausenden von Jahren Experten aus aller Welt tiefe Denkfalten auf die Stirn.

4. Tag: Dartmoor, Mt. Edgcumbe House.

Sie durchqueren das geheimnisvolle Dartmoor, jene Landschaft, die durch ihre sanften Hügel und bizarren Felsformationen spröde Reize versprüht, und fahren nach Plymouth. Nach dem Stadtrundgang fahren Sie zum Mt. Edgcumbe House, dem ehemaligen Wohnhaus der Grafen von Mount Edgcumbe. Sie fahren mit der Fähre auf die Halbinsel, auf der das Herrenhaus - umgeben von wunderschönen cornischen Gärten - gelegen ist. Insbesondere berühmt ist dieser Ort für den 865 Hektar umfassenden Landschaftspark auf der Rame.

5. Tag: Trebah Gardens, Land's End und St. Ives.

Erste Station des Tages sind die exotischen Trebah Gardens bei Falmouth. Sie liegen in einer steilen, bewaldeten Schlucht. 100 Jahre alte Baumfarne, üppige Rhododendren, Magnolien und Kamelien blühen unter alten Buchen und Eichenbäumen. Von hier aus führt eine atemberaubende Panoramafahrt an der Küste entlang, vorbei am St. Michael‘s Mount, einem 80 Meter aus dem Meer ragenden Granitfelsen mit einer mittelalterlichen Burg und einer ehemaligen Benediktinerabtei zum Land‘s End, dem westlichsten Punkt der englischen Hauptinsel. Hier können Sie ein Stück dem Southwest-Coast Path folgen. Pünktlich zur Kaffeepause bummeln Sie durch das malerische Künstlerstädtchen St. Ives.

6. Tag: Lanhydrock House und Bath.

Morgens steht ein Besuch des jakobinischen Herrensitzes Lanhydrock House mit prachtvoller Innenausstattung aus dem 18. Jh. auf dem Programm. Anschließend Weiterfahrt nach Bath. Auch die Römer haben in England ihre Spuren hinterlassen. Noch heute kann man sich bei einer Besichtigung der antiken Badeanlagen von Bath vorstellen, wie die Herren vor 2000 Jahren ihrem liebsten Hobby nachgingen. Rund 500 Gebäude, vorwiegend aus dem 18. Jh., sind hier unter Denkmalschutz gestellt worden.

7. Tag: Savill Garden.

Auf dem Weg zum letzten Übernachtungsort machen Sie Station in Windsor und besuchen Savill Garden. Savill Garden ist ein Garten von wahrer Schönheit und geschichtlicher Bedeutung. Er wurde mit der Unterstützung von König Georg V. und Königin Mary durch Sir Eric Savill in den 1930ern erbaut und ist seither die Heimat des Rosengartens der Königin. Entdecken Sie in aller Ruhe 14 Hektar miteinander verbundener Gärten und Waldgebiete. Jeder der Gärten bietet besondere Gruppen saisonaler Pflanzen mit vibrierenden Farben und Düften. Einige der größten Bäume des Landes können Sie hier ebenfalls finden.

8. Tag: Heimreise über Dover und Calais.

| Impressum | AGB |