Determann Touristik GmbH

Spanien: Auf dem Jakobsweg

Von den Pyrenäen bis Santiago de Compostela

1. Tag: Fluganreise nach Bilbao.

Treffen mit der Reiseleitung am Flughafen. Fahrt nach Pamplona.

2. Tag: Pamplona und Roncesvalles.

Stadtführung in Pamplona. Das Stadtbild wird von einer großen und gut erhaltenen Zitadelle und einer großen Kathedrale geprägt, Zentrum ist die Plaza del Castillo. Und - Pamplona ist durch seine Stierkämpfe und Straßenstierläufe weltbekannt. Am Nachmittag Ausflug nach Roncesvalles am Südhang der Pyrenäen. Der Ort mit dem alten Augustinerkloster war und ist ein wichtiger Haltepunkt auf dem Jakobsweg. Berühmtheit erlangte er auch durch die Schlacht von Roncesvalles und dem damit verbundenen Rolandslied.

3. Tag: Puento la Reina - Estella - Logrono.

Erste Station ist in Puente la Reina. In diesem kleinen Ort führt der Jakobsweg über die berühmte romanische Brücke aus dem 11. Jh., eine wahre Postkartenschönheit. Dann geht es zur achteckigen Kirche von Eunate, ein magische Ort voller Geschichte(n) in traumhafter Landschaft. Weinberge und nette Örtchen säumen den weiteren Weg nach Estella. Eine monumentale Pracht mit vielen Kirchen prägt das Städtchen. Altstadtspaziergang. Weiterfahrt nach Logrono, der Hauptstadt der Rioja. Im Zentrum der Altstadt steht die Kathedrale St. Maria mit zahlreichen Nestern von Weißstörchen.

4. Tag: Nájera - Miraflores - Burgos.

Nájera ist ein kleines Städtchen am Ufer des Najerilla. Sehenswert ist hier das Monasterio de Santa Maria la Real. Warum in der ehemaligen Bischofskirche von Santo Domingo de la Calzada Hühner im Käfig gehalten werden, geht auf eine berühmte Wunderlegende zurück, die Sie vor Ort erfahren. Geplant ist für den Nachmittag eine Wanderung von Valdefuentes nach San Juan de Ortega, ca. 6 km. Kurz vor Burgos steht die Kartause von Miraflores. Die überaus prächtige Grablege von Don Juan II. und Isabel von Portugal, Eltern der Isabella von Kastilien, der "katholischen Königin", ist geschmückt mit dem Gold der Neuen Welt. Weiterfahrt nach Burgos, in die Provinz Kastilien und León.

5. Tag: Burgos und Umgebung.

Am Morgen Besichtigung der Stadt und der Kathedrale von Burgos, "Santa María". Anschließend wartet eine Rarität aus westgotischer Zeit auf Sie: die Kirche von Quintanilla de las Vinas. Fahrt durch das hübsche Tal des Río Arlanza nach Covarrubias, der "Wiege Kastiliens". Im Kloster Santo Domingo de Silos begeistern vor allem die Reliefs in den doppelstöckigen Kreuzgängen das Auge. Dann in die "Yeclaschlucht", Gänsegeier haben in dieser Region ein Refugium gefunden.

6. Tag: Fromista - Sahagún - León.

Die heutige Fahrt nach León, ca. 200 km, führt durch die Meseta-Hochebene. In Fromista sehen wir die schlichte und trutzige Martinskirche, viele Tierfiguren mit vielen Geschichten schmücken deren Kapitelle, früher eine Bibel für Analphabeten. Über Carrión de los Condes weiter nach Sahagún. Hier zeugen Backstein-Ruinen von einer der größten mittelalterlichen Abteien. In einer weiten Senke tauchen dann die Türme von León auf.

7. Tag: In León.

Am Morgen Gang über die Plaza Mayor zur Kathedrale de Santa Maria de Regla, einem gotischen Juwel nach französichem Vorbild. Herrlich sind die Glasfenster. Weiter zum Pantheon und Museum San Isidoro, das wegen seiner farbigen Temperamalereien auch "Sixtinische Kapelle der romanischen Malerei" genannt wird. Freie Zeit in León.

8. Tag: Über Astorga nach Ponferrada.

Fahrt nach Astorga, wo Fantasieblüten des Jugendstilarchitekten Antoni Gaudí die Gäste empfangen: Bischofspalast, Kathedrale sowie die Stadtmauer bilden ein Ganzes. Kleine Wanderung zum Cruz de Ferro. Am Nachmittag: Las Médulas, eine bizarre Goldminenlandschaft aus der Römerzeit, UNESCO-Weltkulturerbe. Kleine Wanderung. Weiterfahrt nach Ponferrada.

9. Tag: Santiago de Compostela.

Direkte Fahrt nach Santiago de Compostela, dem Ziel aller Pilger. Hier geht es zunächst in die Kathedrale, wo um 12.00 Uhr die tägliche Pilgermesse beginnt und wo alle Pilger ihre Ankunft feiern, mit einem Gebet, stiller Einkehr oder einem Freudenschrei. Rundgang durch die Altstadt, die komplett zum Weltkulturerbe erhoben wurde.

10. Tag: Rückflug

nach Deutschland.
| Impressum | AGB |