Determann Touristik GmbH

Informationsreise 2016: Griechenland

Von Thessaloniki über Delphi nach Athen

1. Tag: Flug Düsseldorf - Thessaloniki.

Treffen mit der Reiseleitung am Flughafen. Transfer zum Hotel.

2. Tag: Thessaloniki.

Der heutige Tag bringt Sie nach Thessaloniki, neben Athen die zweitgrößte Metropole und die Perle Nordgriechenlands. In Thessaloniki entstand die zweite europäische Gemeinde des Apostel Paulus. Hier schrieb er später die legendären Thessalonicher Briefe. Sie besichtigen die beeindruckenden Mosaiken in der byzantinischen Hauptkirche Agios Dimitrios und besuchen die Agia Sofia. Auf der Stadtrundfahrt sehen Sie einige Monumente von außen, wie beispielsweise die Rotunde bei Kamara oder auch das Wahrzeichen der Stadt, den Weißen Turm, der einst Teil der byzantinischen Stadtmauer war. Auch führt Sie die Fahrt zur Zitadelle und zum Galeriusbogen. Evtl. Besuch des byzantinischen Museums. Freie Zeit in Thessaloniki.

3. Tag: Veria – Vergina.

Fahrt nach Veria, in römischer Zeit als Beröa bekannt. Besuch der Christuskirche, der Predigtstelle und des Denkmals Apostel Paulus. Weiterfahrt nach Vergina zum berühmtesten archäologischen Fund Nordgriechenlands, den Königsgräbern. Hier wurde auch König Philipp II, Vater Alexander des Großen, bestattet. Besichtigung des Grabschatzes und des Palastes mit den beeindruckenden Mosaiken. Fahrt nach Kalambaka mit der imposanten Felslandschaft von Meteora. Am Nachmittag Ankunft in Kalambaka.

4. Tag: Meteoraklöster.

Auf den Felsentürmen erblicken Sie die in byzantinischer Zeit von Mönchen errichteten Klöster, von denen heute noch sechs bewirtschaftet werden. Man hat diesen eigenartigen geologischen Felsphänomenen den Namen Meteora, d.h. „die Schwebenden“ gegeben, da die Klöster zwischen Himmel und Erde zu schweben scheinen. Früher wurden die Besucher von den Mönchen in Flaschenzügen in die schwindelnde Höhe gezogen. Heute führt eine bequeme Autostraße von Kalambaka hinauf zu den Klöstern. Sie besichtigen wunderbare Wandmalereien, Reliquien und Ikonen von unschätzbarem Wert in zwei Klöstern. Anschließend Weiterfahrt nach Delphi, dem „Nabel der Welt“.

5. Tag: Delphi – Ossios Lukas.

Die archäologische Stätte von Delphi erstreckt sich als terrassenförmiges Gelände an den Ausläufern des Parnass. Hier bietet sich ein großartiger Blick hinunter zum Tal des Pleistos und zur Bucht von Itea am Golf von Korinth. Sie besichtigen die Orakelstätte des Lichtgottes Apollon, die im Altertum als Zentrum der Welt galt. Sie sehen die heilige Straße, den Tempel, das Theater, das Athener Schatzhaus und das Stadion. Im Anschluss besuchen Sie das Museum. Weiterfahrt nach Ossios Lukas. Dort besichtigen Sie das byzantinische Kloster mit seinen wunderschönen Mosaiken aus dem 11. Jahrhundert. Die anschließende Fahrt führt Sie vorbei an Galaxidi über die Hängebrücke von Antirrio nach Rio und schließlich entlang der malerischen Küstenstraße zum korinthischen Golf.

6. Tag: Athen - Areopagfelsen - Akropolismuseum - Plaka.

Heute fahren Sie nach Athen, der Wiege der europäischen Kultur. Sie beginnen mit einer Stadtrundfahrt durch die Metropole. Der anschließende Besuch der Akropolis präsentiert Ihnen die Propyläen, den Parthenon-Tempel und das Erechtheion. Anschließend steigen Sie auf den Areopagfelsen, wo Paulus seine bedeutende Rede hielt. Danach besuchen Sie das neue Akropolismuseum. Erleben Sie dann griechisches Flair bei einem Spaziergang durch die malerische Altstadt Plaka mit ihren vielen Tavernen und Souvenirgeschäften.

7. Tag: Rückflug.

| Impressum | AGB |