Determann Touristik GmbH

Litauen und Lettland

Burgen, Schlösser, malerische Landschaften

1. Tag: Fährüberfahrt Kiel - Klaipeda.

2. Tag: Klaipeda -Riga.

Im Mittag Ankunft Klaipeda. Auf dem Weg nach Riga Station in Pilsrundale. Außenbesichtigung des Schlosses Rundale.

3. Tag: Riga - Salaspils - Riga

Stadtbesichtigung Riga. Sie sehen u.a. den Dom mit der zweitgrößten Orgel der Welt, die Petrikirche, das Herder-Denkmal, das Schwedentor, das Schwarzhäupterhaus, die Richard Wagner Straße sowie das Schloss. Eine weitere Besonderheit Rigas sind die vielen wunderschönen Jugendstilbauten. Am Nachmittag geht es dann ins Tal der Daugava/Düna. Im Tal der Düna hat der Deutsche Orden viele Burgen und Orte gegründet. Sie besuchen u.a. die Burgruinen von Salaspils/Kirchholm und Koknese/Kokenhusen.

4. Tag: Gauja-Nationalpark

Fahrt in den Gauja-Nationalpark. Hier gibt es eine ganze Reihe alter Ordensburgen. Sie besuchen zuerst die Burg Turaida. Sodann besuchen Sie in Sigulda die Ruinen der Burg Segewold. Weiter geht es dann nach Krimulda, hier findet sich die Ruine der Bischofsburg Kremon. Letzte Station und heutiger Übernachtungsort ist dann Cesis/Wenden. Die Ritter des Schwertbrüderordens unter Leitung des ersten Ordensmeisters Vinno von Rohrbach begannen 1209 mit dem Bau der Burg Wenden. Nachdem die Ordensburg vergrößert und befestigt worden war, diente sie mit verschiedenen Unterbrechungen von 1237 bis 1561 als Wohnsitz des Ordensmeisters.

5. Tag: Kurland - Klaipeda

Die Route führt zunächst durch das alte Kurland an die Ostseeküste nach Liepaja/Libau. Kleiner Stadtrundgang. Weiterfahrt über Palanga nach Klaipeda. Nach der Ankunft in Klaipeda machen Sie noch einen kleinen Rundgang in der Altstadt von Klaipeda, u. a. zum Theaterplatz mit dem Denkmal des „Ännchen von Tharau“.
Abendessen und Übernachtung in Klaipeda/Memel.

6. Tag: Kurische Nehrung

Mit der Fähre setzen Sie auf die Kurische Nehrung über. Rundgang in Nidden mit Besuch des Thomas-Mann-Haus, das heute ein kleines Museum beherbergt. Sein Haus ist ein typisches Haus der Nehrung: Reetdach, verzierte Windbretter und weiße Fensterläden. Anschließend kurzer Stopp an den höchsten Wanderdünen Europas, verewigt in Agnes Miegels Gedicht “Die Frauen von Nidden”. Weiterfahrt nach Schwarzort auf der Kurischen Nehrung. Rundgang durch den malerischen Ort mit Besuch des Hexenberges. Entdecken Sie die interessanten Holzskulpturen litauischer Künstler. Rückfahrt nach Memel. Am Abend Einschiffung auf die Fähre nach Kiel.

7. Tag: Auf See.

Genießen Sie den Tag bei der Überfahrt auf der Ostsee. Am späten Abend erreicht die Fähre Kiel. Anschließend Heimreise.
| Impressum | AGB |