Determann Touristik GmbH

Kroatien: Rund um Opatija

Von der Natur verwöhnte Landschaften

1. Tag: Anreise nach Bled.

Treffen der Reiseleitung im Hotel in Bled. Spaziergang am Bleder See.

2. Tag: Am Bleder See.

Vormittags Fahrt über den Bleder See. Inmitten des Bleder Sees liegt die kleine Barockkirche „Unserer Lieben Frau auf dem See“. Mit einer typischen Gondel, genannt Pletna, fahren Sie über den See zur Insel. Am Nachmittag Führung durch Bled. Bled ist der berühmteste und auch mondänste Kurort Sloweniens, der durch sein mildes Klima und seine außerordentlich schöne Lage zu Beginn des 20. Jahrhunderts als modernster Urlaubsort Europas galt.

3. Tag: Ljubljana - Adelsberger Grotte.

Von Bled geht die Fahrt weiter in die slowenische Hauptstadt Ljubljana. Stadtrundgang. Ljubljana ist eine Stadt des Barocks. Besichtigung der renovierten Kapelle des hl. Georg und Aufstieg auf den Uhrturm, von wo man eine wunderschöne Aussicht auf die Stadt und die Gipfelketten der Karawanken und der Julischen Alpen hat. Anschließend wartet die Adelsberger Grotte auf Sie. Durch die größte Tropfsteinhöhle der Welt führt eine Grottenbahn. “Die Grotte von Postojna ist die größte Kunstausstellung der Mutter Natur”, sagte Henry Moore. Die Temperatur in der Höhle beträgt 8 Grad. Weiterfahrt nach Opatija. Abendspaziergang entlang der Uferpromenade in Opatija.

4. Tag: Brionische Inseln.

Fahrt auf die istrische Halbinsel. Die Halbinsel Istrien ist eine der geschichtsträchtigsten Landschaften Europas. Erste Station ist Pula, die über 3000 Jahre alte Stadt an der Südspitze Istriens. In Pula gibt es eine ganze Reihe wohlerhaltener Bauten aus der römischen Vergangenheit zu sehen. Allem voran das Amphitheater, erbaut von Kaiser Augustus. Dann Bootsausflug auf die Brionischen Inseln. Von Fazana setzen Sie mit dem Boot über. Der erste Teil der Besichtigungstour wird mit dem Inselbähnchen zurückgelegt. Durch die sorgsam gepflegten Grünanlagen, die dem freilaufenden Damwild als Weide dienen, vorbei am Golfplatz zum Safaripark. Imposant sind die Reste der byzantinischen Festung und die eines römischen Palastes aus dem 1. Jh.n.Chr. Auf der Insel können Sie die Äsung des freilaufenden Damwildes aus nächster Nähe beobachten, oder auf der Terrasse mit einem Glas Wein den Blick über die Adria schweifen lassen.

5. Tag: Rovinj - Porec.

Fahrt nach Rovinj, einem der schönstgelegenen und malerischsten Küstenstädtchen Istriens. Seine Blüte erlebte es zur Zeit der Markusrepublik von Venedig. Mittagspause. Weiterfahrt nach Porec. Stadtführung. Die Römer haben ein Tempelensemble, die Byzantiner eine der schönsten Kirchen Europas hinterlassen, die Euphrasius-Basilika, und aus dem Mittelalter stammen die prachtvollen Häuser auf der Dekuma ulica. Auf der Rückfahrt Abendessen mit typisch istrischen Spezialitäten und Folkloredarbietung.

6. Tag: Ausflug Insel Krk.

Krk, die “Goldene Insel”, ist die größte kroatische Insel. Besuch der ehemaligen Fischersiedlungen. Von Punat im Süden der Insel fahren Sie mit dem Boot zum Franziskaner-Kloster auf dem Inselchen Kosljun in der Bucht von Punat. Führung durch das Kloster. Weiterfahrt nach Vrbnik, einem wunderschönen Städtchen, erbaut auf steilen Felsen. Hier eine längere Mittagspause in einem wunderschönen Lokal hoch über der Adriaküste. Schinken- und Käseplatte mit Brot und Wein.

7. Tag: Plitvicer Seen - Zagreb.

Einer der schönsten Naturparks der Welt wartet heute auf die Gäste, die Plitvicer Seen. 16 kristallklare Seen sind durch atemberaubenden Wasserfällen verbunden. Die Seen sind durch Wanderwege, Brücken, eine elektrische Eisenbahn und Boote untereinander verbunden und stehen auf der Liste des UNESCO Welterbes. Karl Mays “Schatz im Silbersee” mit Pierre Brice wurde hier teilweise gedreht. Weiterfahrt nach Zagreb.

8. Tag: Maribor - Graz.

Morgens Stadtbesichtigung von Zagreb. Zagreb hat eine fast tausendjährige Tradition: 1994 feierte es sein 900. Jubiläum. Der Besucher findet zahlreiche Kultur- und Geschichtsdenkmäler, Museen und Galerien, aber auch modern eingerichtete Geschäfte, ein hochwertiges und reichhaltiges Gastgewerbe. Der historische Stadtkern, der die Oberstadt mit dem Domkapitel umfasst, ist auch in europäischen Verhältnissen betrachtet ein einzigartiges Ambiente und Ziel aller Touristen. Weiterfahrt über Maribor nach Graz. Nach dem Hotelbezug ca. 2 std. Stadtführung Graz.

9. Tag: Heimreise.

| Impressum | AGB |